Deutsch

Weihnachtszauber Schloss Bückeburg

   

Wie in jedem Jahr waren wir auch in diesem Jahr am Adventswochenende in Bückeburg beim alljährlichen Weihnachtszauber vertreten.

12:30 Uhr hieß es Stelldichein auf der Brücke vor dem Schloss, zahlreiche Zuschauer erwarteten uns schon. Die freundlichen Orgelspieler die ihre große historische Orgel direkt auf der Brücke platziert haben kennen das Prozedere schon und klappen immer ganz freundlich mit Rücksicht auf Reiter und Pferde ihre Überdachung ein. So kann sich niemand verletzen.
Gespannt lauschten die Zuschauer der Erläuterung über die Hunde und über unseren Sport. Auch wenn die Hunde durch die diversen Gerüche wie z. B. von frischen gebrannten Mandeln, Spießbraten, Waffeln, weihnachtlichen Gewürzen etc. vielleicht ein kleines bisschen abgelenkt waren, so haben sie ihre Sache doch sehr gut gemacht. Dann noch kurz einen Abstecher direkt vor das Schloss, underhalb des Balkons. An den diversen Buden und Austellungsständen vorbei. An einem Karussel und auch an div. Modells, die gerade bei einer Modenschau die neuesten winterlichen Modetrends vorführten. 

Dann ging es wieder zurück zum Parkplatz, auf dem schon einige wackere Reiterinnen warteten. In diesem Jahr haben die Herren der Schöpfung etwas geschwächelt. Aber auf uns Frauen ist halt Verlass. Wir trotzen den Witterungsbedingungen :). Glühwein und Kaffee, vielleicht auch das eine oder andere Gläschen Portwein führten dazu, dass man nicht ganz so doll gefroren hat. Auf ging es in Röcker Feld. Leider stand immer noch sehr viel Wasser auf den Wiesen, so dass wir aus Sicherheitsgründen jedem Reiter freigestellt haben zu springen oder den Sicherheitsaspekt walten zu lassen. Auch die Wildschweine haben ihr Bestes gegeben und an einigen Stellen auf dem Truppenübungsgelände sicherlich den einen oder anderen "schmackhaften Schatz" gefunden.

Halbzeit war wie üblich an den Übungshäusern, hier wartete der leckere Butterkuchen á la Rolf auf uns. Kurze Verschnaufspause. Pferde und Hunde waren aber immer noch nicht davon zu überzeugen, dass es heute ruhiger angehen sollte. Voll motiviert und lautstark ließen die Hunde den Master wissen, dass sie wieder los wollten. Laufen, Spaß haben. Gesagt getan!

Zwei weitere Schleppen bis direkt vor das Tierheim, dann Hallali und dann zurück zum Currée auf das große Parkplatzgelände am Schloss, welcher nun fast bis auf den letztn Platz mit Autos bestückt war. Der Bückeburger Weihnachtsmarkt ist besonders in den Abendstunden besonders schön anzuschauen. Wer ihn also noch einmal besuche möchte, muss sich ranhalten. Ein Besuch ist noch bis zum 10.12.2017 möglich.

Wir wünschen auf diesem Wege allen Mitgliedern des Schleppjagdvereins Böhme und allen Freunden der Böhmer Harrier Meute einen schönen 1. Advent und eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Weihnachtszauber Schloss Bückeburg

copyright Sabine Sievers
Bild 1 von 20